Politik nicht über Leserbriefe austragen

Der Ascheberger

 Die SPD und die Öffentlichkeit

Beim traditionellen Neujahrsempfang des SPD Gemeindeverbandes Ascheberg forderte der SPD Fraktionsvositzende Christian Ley u.a., dass Politik nicht mehr über Leserbriefe ausgetragen werden soll.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Ascheberg/Neujahrsempfang-der-SPD-Rollenwechsel-Buerger-als-Beteiligte

Das offenbart ein merkwürdiges Politikverständnis.

 Herr Ley, soll die Politik in Hinterzimmern stattfinden? In obskuren Klüngelrunden?

Vielleicht ist alles auch nur ein Mißverständnis.  Und gemeint sind nur die leserbriefschreibenden Gemeinderatsmitglieder. Wer weiss?

Sicher ist jedoch, für die Bürger sind Leserbriefe eine gute Möglickeit, sich an der öffentlichen Diskussion von Themen zu beteiligen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements