Ein Blick auf die lokalen Medien am Mittag

Die Westfälischen Nachrichten / Redaktion Ascheberg schreibt über:

.

Ascheberg bereitet den demographischen Wandel vor.

Ascheberg,5.02.2014

 An mehreren Stellen in Ascheberg entstehen durch Abriss von altem Gebäudeen Platz für auf die Zukunft ausgerichtetes Bauen. Hierzu muss der Bebauungsplan geändert werden. Der zuständige Ausschuss stimmte dem bereits zu. Theo Heitbaum (WN) berichtet:

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Ascheberg/Gebaeude-mit-16-Wohneinheiten-geplant-Baeckerei-Huelsmann-wird-abgerissen

 

Mit 85 Jahren sitzt er immer noch täglich in seiner Werkstatt.

Herbern, 5.02.2014

Isabel Schütte (WN) berichtet aus der Werkstatt. – Schuster Krampe ist in Herbern eine Institution. Mit 85 Jahren sitzt er immer noch täglich in seiner Werkstatt.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Ascheberg/1943-begann-die-Lehre-Schuster-Krampe-bleibt-bei-seinen-Leisten

Lambert Feldhaus  – 50 Jahre Ehrenamt (Feuerwehr)

Herbern , 5.02.2014-

Theo Heitbaum (WN) führte mit dem Jubilar ein interessantes Interview. Geschichte wird wach.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Ascheberg/50-Jahre-Feuerwehr-Unfaelle-waren-immer-schlimm

 

und dann war noch dies:

 

Aufgrund verstärkter Nachfrage stellt die RVM die bisherige Taxi-Bus-LinieT54 (Lüdinghausen-Ascheberg-Drensteinfurt)nun auch  für folgende Fahrt auf normalen Busbetrieb um.

14:23h  ab Lüdinghausen (Zentrum)  nach Ascheberg (Appelhofstr.) und weiter dann

14:39h  ab Ascheberg (Appelhofstr.)  nach Drensteinfurt-

Dies gilt nur für die Schulzeit. Näheres .unter http://www.rvm-online.de  oder 01803/50 40 31

 

__________________________________________________________________________________

 Die Ruhrnachrichten / Redaktion Werne schreibt über:

Einbruch in den Hildegardiskindergarten

Herbern, 5.02.2014,

St. Hildegardis – Einbrecher stehlen Süßigkeiten aus Kindergarten

Schreck am Dienstagmorgen im Kindergarten St. Hildegardis in Herbern: In der Nacht verschafften sich Einbrecher Zugang. Schaden beträgt rund 500 Euro. Katharina Theißing berichtet:

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/herbern/59387-Herbern~/Kindergarten-St-Hildegardis-Einbrecher-nehmen-statt-Geld-lieber-Schokolade-mit;art1766,2267070

 

Was bitte schön ist ein Kontaktbeamter?

Herbern, 4.02.2014,

Gerd Olschewski ist Kontaktbeamter. Er ist der Polizist für Herbern

Für die Bürger hat er immer ein offenes Ohr. Ob es Nachbarstreitigkeiten sind oder Verkehrsprobleme: Der Polizist versucht zu helfen. Helga Felgenträger (Ruhrnachrichten,Werne) berichtet:

http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/herbern/59387-Herbern~/Kontaktbeamter-Gerd-Olschewski-ist-der-Polizist-fuer-Herbern;art1766,2266081

Advertisements