Muttertag: Im Mai werden in NRW mehr Schnittblumen importiert als in den anderen Monaten des Jahres

Ascheberg / Düsseldorf  – 09 Mai 2014

Im Jahr 2013 wurden 681 Millionen frische Schnittblumen im Wert von 362 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen eingeführt (gegenüber 2012: +5,2 Prozent). Hauptlieferant waren unsere niederländischen Nachbarn, die mit knapp 92 Prozent der Gesamtimporte 549 Millionen Schnittblumen im Wert von 332 Millionen Euro lieferten. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des bevorstehenden Muttertags am 11. Mai mitteilt, handelte es sich bei den Blumenimporten überwiegend um Rosen: Insgesamt wurden 554 Millionen Rosen im Wert von 119 Millionen Euro (gegenüber 2012: −1,4 Prozent) importiert.

Einfuhr von frischen Blumen nach Nordrhein-Westfalen im Jahr 2013*)
Monat
–––––––
Jahr
Schnittblumen
insgesamt darunter Rosen
Mio. Stück Mio. Euro Mio. Stück Mio. Euro
*) vorläufige Ergebnisse
Januar 34,7 24,1 29,1 6,8
Februar 59,8 42,2 52,8 12,1
März 58,4 49,3 49,9 11,9
April 46,7 35,2 37,2 9,1
Mai 94,8 51,8 72,6 17,3
Juni 53,9 25,9 42,7 8,8
Juli 59,8 19,9 48,7 7,6
August 49,7 19,5 37,4 7,6
September 41,9 19,7 29,7 7,4
Oktober 78,0 28,1 64,2 11,8
November 42,0 19,5 34,6 7,3
Dezember 61,9 27,2 55,4 10,9
Jahr 2013 681,5 362,4 554,3 118,5
Monatsdurchschnitt 56,8 30,2 46,2 9,9

Im Mai 2013 wurden mit 73 Millionen Stück im Wert von 17 Millionen Euro 24,1 Prozent mehr Rosen importiert als ein Jahr zuvor. Der Wert der Einfuhren von den übrigen frischen Blumen war mit 35 Millionen Euro um 33,8 Prozent höher als im Mai 2012. Mit 94,8 Millionen Stück lag die Zahl der 2013 importierten Schnittblumen im Muttertagsmonat über dem Monatsdurchschnittswert von 56,8 Millionen.

_______________________________

Der Medienblick ist eion Produkt der A1-Media Werner Thiemann, Ascheberg / NRW

https.://www.facebook.com/Thiemann.A1Media

Advertisements