Schlagwörter: Umsatz Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Der Ascheberger 09:38 am 7. April 2014 Permalink | Antworten
    Tags: , , , Umsatz   

    NRW-Handwerk steigerte Umsatz im Jahr 2011 um neun Prozent 

    NRW-Handwerk steigerte Umsatz im Jahr 2011 um neun Prozent

    Ascheberg / Düsseldorf 7. April 2014

    Im Jahr 2011 waren 1 075 000 Menschen in 113 600 nordrhein-westfälischen Handwerksunternehmen beschäftigt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt auf Basis der Ergebnisse der jüngsten Handwerkszählung mitteilt, setzte dasNRW-Handwerk im genannten Zeitraum 108,8 Milliarden Euro um. Damit war der Umsatz um 9,0 Prozent höher als im Jahr 2010; die Zahl der tätigen Personen stieg um 2,2 Prozent.

    Gemessen an der Zahl der Handwerksunternehmen in NRW waren die Friseure mit 11 900 Unternehmen der größte Gewerbezweig. Den höchsten Umsatz unter den Gewerbezweigen verzeichneten Kraftfahrzeugtechniker (23,7 Milliarden Euro). Mit 157 000 tätigen Personen wies der Gewerbezweig der Gebäudereiniger die höchste Beschäftigungszahl auf; 70 000 Personen waren hier geringfügig Beschäftigte.

    Die Ergebnisse der Handwerkszählung beruhen auf der registergestützten Auswertung von Verwaltungsdaten. Aus diesem Grund sind hier Kleinstbetriebe, die im Jahr 2011 weder steuerbare Umsätze noch sozialversicherungspflichtig Beschäftigte hatten, nicht berücksichtigt.

    Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise finden Sie hier:

     www.it.nrw.de_presse_pressemitteilungen_2014_pdf_92_14

     

    Der Medienblick ist ein Produkt der A1-Media Werner Thiemann, Ascheberg / NRW

    https://www.facebook.com/Thiemann.A1Media

     

    Advertisements
     
  • Der Ascheberger 09:53 am 10. March 2014 Permalink | Antworten
    Tags: Gesundheitsgewerbe, , Handwerksberichterstattung, , , Umsatz   

    NRW-Handwerk steigerte Umsatz im vierten Quartal 2013 um 0,5 Prozent 

    Der Medienblick ist ein Produkt der A1-Media Werner Thiemann, Ascheberg/NRW

    Ascheberg / Düsseldorf – 10. März 2014

    Im letzten Vierteljahr 2013 war der Umsatz des Handwerks in Nordrhein-Westfalen

    um 0,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Wie Information und Technik Nordrhein-

    Westfalen als statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, ver-

    ringerte sich die Beschäftigtenzahl im gleichen Zeitraum um 1,5 Prozent.

    Duplikart-1E-Rollis-3Sonderbau-1

    Den stärksten Umsatzzuwachs (+2,5 Prozent) von den sieben Gewerbegruppen
    verzeichnete das Gesundheitsgewerbe, zu dem u. a. Augenoptiker,
    Hörgeräteakustiker sowie Orthopädie- und Zahntechniker zählen. Die Zahl der
    Beschäftigten in den Handwerksbetrieben des Gesundheitsgewerbes war im vierten
    Quartal 2013 um 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor. In den übrigen
    Gewerbegruppen waren weniger Personen beschäftigt als im entsprechenden
    Vorjahresquartal.

    Weitere Informationen zur Handwerksberichterstattung finden Sie unter:
    https://webshop.it.nrw.de/ssearch.php?kategorie=2050&prefix=E51 

    Bei den vorliegenden Ergebnissen handelt es sich um Daten zum
    zulassungspflichtigen Handwerk aus der vierteljährlichen Handwerksberichterstattung.
    Auf der Grundlage von Beschäftigtenzahlen der Bundesagentur für Arbeit und
    Umsatzzahlen der Finanzverwaltung wird hier die Entwicklung in den nordrhein-
    westfälischen Handwerksunternehmen ermittelt. (IT.NRW)

    Bildnachweis: 3 Bilder von  http://www.4ma3ma.de

     
c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen